HZaborowski: Tipps zur einfachen Umsetzung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen

von Magdalena Hinze

Nachhaltigkeit spielt im Recruiting eine immer größere Rolle. So würden 68% der Arbeitnehmer:innen laut einer Studie von IBM aus dem Jahr 2022 nur einen Job bei einem nachhaltigen Unternehmen annehmen. Doch wie schafft man es als Unternehmen, dass die umgesetzten Nachhaltigkeitsmaßnahmen auch für Mitarbeiter:innen spürbar sind? Und wo fängt man am besten an? Darüber haben wir mit Daniela Pham, Gitte Vidahl und Henrik Zaborowski von der Personalberatung HZaborowski gesprochen und die Key-Facts für euch zusammengefasst:

Nachhaltigkeit im innen und außen: Als beratendes Unternehmen müssen Praxistipps und Maßnahmen, die man predigt, auch intern gelebt werden

Das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen ist Kernbestandteil der Beratungsleistungen von HZaborowski. Das äußert sich in der Personalberatung vor allem in Kernfragen der Kund:innen wie:
Wofür stehen wir als Unternehmen?  Wie schaffen wir vorurteilsfreies Recruiting und bringen Diversität in unser Team? Und wie motivieren wir Menschen, langfristig im Unternehmen zu bleiben? All das sind Themen, zu denen HZaborowski Kund:innen berät. Die Beratung macht allerdings nicht bei den Kund:innen halt, auch im eigenen Unternehmen müssen für diese Fragen Lösungen und Strategien gefunden werden. Aber wo fängt man am besten an?

Nachhaltigkeitsmaßnahmen im Unternehmen müssen für Mitarbeiter:innen spürbar und aktiv mitgestaltbar sein

Besonders wichtig ist es, dass Nachhaltigkeitsmaßnahmen, die vom Unternehmen umgesetzt werden, auch für die eigenen Mitarbeiter:innen spürbar sind. Das fängt bei sozialer Nachhaltigkeit an, wie zum Beispiel dem Angebot von flexiblen Arbeitszeiten, geht mit internem Wissensaustausch weiter und hört mit den passenden Mitarbeiterbenefits auf. „Ja oder auch bei unseren Teamevents“, schaltet sich Daniela Pham ein. „Hier achten wir gezielt darauf, dass wir hierfür einen Standort wählen, der für jede:n aus unserem deutschlandweit verteilten Team mit der Bahn erreichbar ist. Die Zugfahrt dorthin wird finanziert und das Essensangebot ist vegetarisch und vegan.“ Auch beim Wichteln hat sich das Team dieses Jahr gezielt gegen Schrottwichteln ausgesprochen. Stattdessen erstellt jedes Teammitglied eine Wunschliste und bekommt was er oder sie sich wirklich wünscht. Mit solchen Maßnahmen schafft es HZaborowski Mitarbeiter:innen einen nachhaltigen Lebensstil näher zu bringen und diesen aktiv im Unternehmensalltag zu leben. Seit Juni 2023 wurde aber eine noch größere Maßnahme umgesetzt: die Einführung einer nachhaltigen Benefitkarte: der guudcard.

Fangt mit den Quick-Wins an: Was sind Maßnahmen, die ohne größeren Aufwand umzusetzen sind und effektiv wirken?

Dies ist das Motto von Henrik Zaborowski, Gründer von HZAborowski, wenn es um die Umsetzung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen im Unternehmen geht. Die Einführung der guudcard war eine solche Maßnahme.„Die Einführung und Administration der guudcard war super easy, noch dazu ist die Kommunikation immer lösungsorientiert“, berichtet Gitte. Also eine leicht umzusetzende Maßnahme. Aber was ist die Wirkung?

Was ist die guudcard?

Die guudcard ist eine Benefitkarte, mit der Mitarbeiter:innen bei nachhaltigen Orten in ganz Deutschland einkaufen können und das finanziert von der eigenen Arbeitgeberin. Also eine Möglichkeit für die Arbeitgeberin, einen nachhaltigen Lebensstil der Mitarbeiter:innen zu unterstützen. Und was sagen die Mitarbeiter:innen dazu?: „Das Beste an der guudcard finde ich, dass ich dem Team neue nachhaltige Orte vorschlagen kann”, erklärt Gitte Vidahl.

Eine Unternehmensvision und Mission, die von Mitarbeiter:innen geteilt wird ist einer der zentralsten Erfolgsfaktoren

Das Ergebnis: alle sind rundum zufrieden. Die Mitarbeiter:innen nutzen die guudcard entweder für das Deutschlandticket, wie Daniela berichtet, oder für ihren Einkauf im Bioladen. „Eine Kollegin hat uns kürzlich erzählt, wie sie in einem Bio-Hotel war und dort entdeckt hat, dass sie auch mit der guudcard zahlen kann“, schwärmt Daniela. Das Team findet somit einen vielfältigen Nutzen für ihren Benefit. Noch besser ist aber: durch die vielen kleinen Maßnahmen, die HZaborowksi im Unternehmensalltag umsetzt, wird die eigene Botschaft und Mission nicht nur glaubhaft, die Mitarbeiter:innen verinnerlichen sie auch und können sie so gezielt nach außen zu ihren Kund:innen tragen. Ein credo, das sich durch alle Unternehmensbereiche zieht - auch im Management:

Gut durchdachte Benefits + sozial nachhaltige Unternehmensführung = zufriedenes Team

„Für Henrik Zaborowski ist Nachhaltigkeit, insbesondere soziale Nachhaltigkeit, ein Herzensthema und das spürt man auch in der Unternehmensführung.“ erzählt Gitte. Neben der Möglichkeit, komplett remote zu arbeiten, flexiblen Arbeitszeiten und Bürobedarf, der fürs Homeoffice gestellt wird, sind auch die Mitarbeiterbenefits ideal auf die Wünsche des Teams angepasst. So geht Nachhaltigkeit einfach und spürbar.

Wir bedanken uns für die Einblicke bei Gitte Vidahl, Daniela Pham und Henrik Zaborowski.

Foto Daniela Pham

Interviewpartnerin: Daniela Pham ist bei HZaborowski verantwortlich für Marketing und Kommunikation. Sie betreut alle Plattformen und Inhalte, auf denen das Unternehmen online präsent ist und ist für die Erstellung des entsprechenden Videomaterials zuständig. Wenn dann noch Zeit bleibt, unterstützt sie bei diversen CSR-Themen.

Bild Gitte Vidahl

Interviewpartnerin: Gitte Vidahl ist verantwortlich für Nachhaltigkeit & Marketing bei HZaborowski. Sie kümmert sich, neben dem Verfassen von Texten, um strategische CSR-Themen, Zertifizierungen, interne Benefits und gestaltet Kooperationen.

Henrik Zaborowski

Interviewpartner: Henrik Zaborowski ist der Inhaber von HZaborowski. Der Recruitingexperte verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte operative Erfahrung im Recruiting und ist zudem ein gefragter Redner. Als Keynote-Speaker widmet er sich Themen rund um das Recruiting und ist darüber hinaus Gastgeber eines Podcasts, der sich mit der Verbindung von HR und Corporate Social Responsibility (CSR) beschäftigt. Es gibt auch eine Podcast-Folge mit Susanna, Co-Founder von guud zum Thema Sachbezugsleistungen - hört gerne rein!

Ihr seid auch auf der Suche nach einem Mitarbeiterbenefit, der eure Mitarbeiter:innen begeistert und gleichzeitig auf eure Nachhaltigkeitsziele einzahlt?

Zurück