Pressemitteilung: guud gewinnt die 100.000 € Challenge von Lexware

von Alina Friedrichs

Pressemitteilung: guud gewinnt die 'Lexware mein Traum' Challenge und damit das Preisgeld von 100.000 €

Das Münchner Startup guud, bekannt für sein Engagement für mehr Nachhaltigkeit im Alltag, hat den Wettbewerb "Lexware mein Traum" gewonnen und sich damit ein Preisgeld von 100.000 Euro gesichert. Dieser Erfolg markiert einen signifikanten Meilenstein für das 2022 ins Leben gerufene Unternehmen, dessen Mission es ist, einen nachhaltigen Lebensstil für alle Arbeitnehmer:innen in Deutschland zugänglich und attraktiv zu machen.

Die Gründerinnen von guud, Susanna Mur und Alina Friedrichs, äußerten sich begeistert über den Gewinn: "Dieser Erfolg bestätigt unsere harte Arbeit und unsere Vision, mit guud einen echten Unterschied zu machen. Mit mehr als 170 Unternehmenskunden haben wir bereits einen starken Anfang gemacht. Jetzt ermöglicht uns das Preisgeld, unsere Bemühungen zu intensivieren und unsere Reichweite signifikant zu erweitern." Die Investition zielt darauf ab, guuds ambitioniertes Ziel zu unterstützen: eine Umlenkung von 24 Milliarden Euro in den nachhaltigen Einzelhandel, um einen wesentlichen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft zu leisten.

guud hat es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Konsumentscheidungen für Arbeitnehmer:innen in Deutschland leicht und erschwinglich zu gestalten. Durch die Einführung der guudcard bietet das Startup eine innovative Lösung, die es Arbeitgebern ermöglicht, den nachhaltigen Lebensstil ihrer Mitarbeitenden finanziell zu unterstützen. "Die nachhaltige Wahl sollte nicht teurer oder schwerer zu finden sein. Das ist es, was wir mit guud ändern möchten", erklären Friedrichs und Mur.

Das Startup nutzt bestehende Steuervorteile, um Unternehmen in Deutschland die Möglichkeit zu geben, ihren Mitarbeitenden monatlich bis zu 50 Euro über steuer- und abgabenfreie Sachbezüge zu gewähren. guud zielt darauf ab, diesen finanziellen Vorteil weg von großen Ketten hin zum nachhaltigen Einzelhandel umzuleiten.

“Aktuell profitieren vor allem große Ketten und Tankstellen von diesem Steuervorteil, da die meisten vorhandenen Benefit Angebote auf diese Ketten ausgerichtet sind”, so Alina Friedrichs. "Wenn alle Unternehmen mitmachen, können jährlich ca. 24 Milliarden Euro durch den steuerfreien Sachbezug in den Handel fließen. Mit der guudcard möchten wir diesen Geldstrom umleiten und in den nachhaltigen Einzelhandel investieren - in Bio-, Unverpackt- und Fahrradläden zum Beispiel", erläutert Susanna Mur. Ein ambitioniertes Ziel, das mit der Unterstützung von Lexware und dem Gewinn von 100.000 Euro näher rückt.

"Wenn alle Unternehmen mitmachen, können jährlich ca. 24 Milliarden Euro durch den steuerfreien Sachbezug in den nachhaltigen Handel fließen." Susanna Mur, Gründerin von guud

Lexware, ein führender Anbieter von Buchhaltungs-, Fakturierungs- und Lohnabrechnungssoftware, hat den Wettbewerb ins Leben gerufen, um Unternehmer und Selbstständige in Deutschland bei der Verwirklichung ihrer Geschäftsträume zu unterstützen. Aus über 2.500 Bewerbungen wurde guud von einer hochkarätigen Jury in die Top 10 gewählt. Nun hat die Öffentlichkeit entschieden und über ein 4-wöchiges Public Voting für guud gestimmt, ein Beweis für die innovative Idee und das Engagement des Teams hinter dem Startup.

Der Preis wurde von Lexware Geschäftsführer Christian Steiger am 07.05.2024 in Hamburg auf der von Lexware gesponserten 5050 Stage auf der OMR verliehen. Ein großes Publikum vor Ort und im Live-Stream verfolgte die Preisverleihung.

Über guud

guud wurde 2022 gegründet und verfolgt das Ziel, einen nachhaltigen Lebensstil für Menschen und Unternehmen einfacher und erschwinglicher zu machen. Durch die Einführung der guudcard möchte das Startup bewussten Konsum fördern und einen signifikanten Beitrag zur Unterstützung kleiner nachhaltiger Unternehmen leisten. An der Vision von guud arbeitet aktuell ein Team von 6 Personen. Damit konnten sie in den letzten 2,5 Jahren bereits über 170 Unternehmenskunden gewinnen.

Susanna Mur & Alina Friedrichs (v.l.) auf der Preisverleihung der Lexware "Mein Traum" Challenge auf der OMR in Hamburg am 07.05.24

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Alina Friedrichs

Zurück